Liebst Du Dein Ziel schon?

Geschrieben von am 13.12.2012 in Schriftliche Beiträge - 3 Kommentare

liebst-du-dein-ziel-schon-bildJeder Mensch hat Ziele. Wir hören das täglich. „Ich würde gerne mit dem Rauchen aufhören”, “ich will versuchen abzunehmen”, “ich will reich werden” usw. usw. Doch schon während man einen Menschen über sein Ziel sprechen hört, bemerkt man sehr schnell, ob er es wirklich erreichen wird oder nicht.

Den meisten fehlt die Leidenschaft. Es fehlt Liebe. Und deshalb schaffen sie auch nichts von den wichtigen Dingen, die sie sich vorgenommen haben.

Man muss die Ziele, die man sich vorgenommen hat, lieben. Es muss einem wirklich wirklich wichtig sein. Es darf keine Alternative zu diesem Ziel geben. Nur dann kann man es schaffen.

Doch diese Liebe zu seinen Zielen kommt nicht immer sofort.

Man braucht Zeit. Man muss sich damit beschäftigen. Man muss für das Ziel arbeiten.

Beziehungen zu Zielen, sind wie Beziehungen zu Menschen.

Je mehr Zeit man mit seinen Zielen verbringt, umso wichtiger werden sie einem und desto größer ist die Chance, dass man die Ziele auch wirklich erreicht.

Man muss sich täglich an sein Ziel erinnern. Egal ob man sich nun Poster aufhängt, träumt, Filme schaut oder liest. Man braucht täglich eine Beschäftigung, die den Geist auf sein Ziel einstimmt.

Nur so wird man eine starke Bindung zum Ziel entwickeln.

Und dann, wenn es so weit ist, wenn der Zeitpunkt da ist, ändert sich die Sprache. Dann ändert sich die Einstellung. Es kommt der Punkt, an dem man weiß, dass man sein Ziel erreichen wird.

Aus einem zurückhaltenden und emotionslosen „Ich will gerne abnehmen” wird ein starker Drang und man kann schon sagen eine Pflicht! Es gibt nur noch den Erfolg des Ziels. Man lässt einfach keine Alternative zu.

Man holt es sich einfach.

Wir wünschen jedem von Euch, dass er es schafft, solche starken Emotionen mit seinem Ziel zu verbinden. Denn das ist wirklich nötig, um die Probleme zu ertragen, die Hindernisse zu überwinden und alle Unbequemlichkeiten auf sich zu nehmen, um schließlich erfolgreich zu sein.

Du möchtest mehr Anregungen und erfolgreiche Denkweisen?
Dann schau Dir unser Buch an!

Foto: tuppus


3 Kommentare bei "Liebst Du Dein Ziel schon?"

  1. Torge 15.12.2012 um 19:45 ·

    Hallo Artur und Michael, ein schöner pregnanter Artikel. Ich habe noch eine Anregung. Ich finde es sehr schwer viele Ziele auf einmal konsequent und emotional zu verfolgen. Daher würde ich mich (zumindest anfangs) auf ein Ziel konzentrieren (zum Beispiel mit dem Rauchen aufhören) und erst wenn das geschafft ist ein anderes (zum Beispiel Abnehmen). Und es spricht auch nichts dagegen ein nur halbherzig verfolgtes Ziel aufzugeben um mehr Kraft für andere Dinge zu haben. Vielleicht ja ein Thema für einen der nächsten Beiträge.
    Schöne Grüße
    Torge

    » Antworten

    Michael S. | Antwort vom 18 Dezember 2012, 12:58:

    Hallo Torge! Du hast Recht. An sich ist es für die Allgemeinheit einfacher, sich nur auf ein Ziel zu konzentrieren. Ich würde jedoch sagen, dass dies je nach Schwierigkeitsgrad auch anders sein kann. Wer mit dem Rauchen aufhören und gleichzeitig auch abnehmen möchte, kann dies durchaus schaffen. Dabei kommt es einzig und allein auf den Wille an und wie viel Ehrgeiz man besitzt. Wer jedoch ein internationales Unternehmen gründen möchte, der sollte sich natürlich nur darauf konzentrieren. Ziele wie diese müssen zudem noch in kleine Teilziele aufgeteilt werden. Danke aber für die Beitragsempfehlung, wir werden uns das Thema aufschreiben und Gedanken darüber machen!
    Viele Grüße, Michael

    » Antworten

  2. Güni 25.02.2013 um 16:54 ·

    Ja mit dem rauchen wollen viele aufchören, viele haben dieses Ziel vor sich um sich beser zu fühlen,
    aber ich konnte mit dem Rauchen erst dann aufchören,nach dem ich verstanden habe was für ein
    Ziel ich mit dem Rauchen erreichen wollte. Um das zweite Ziel zu erreichen muss man das erste Ziel
    zerstören.

    » Antworten

Hinterlasse hier Deine Antwort! Wir antworten auf jeden Fall