Die Kunst, anders zu leben

Geschrieben von am 15.05.2012 in Buchtipps und Empfehlungen - 6 Kommentare

die-kunst-anders-zu-leben-bild

Vor Kurzem ist uns ein wirklich tolles Buch in die Hände gefallen, das unseren Beiträgen und Sichtweisen verblüffend ähnlich ist. Geschrieben hat es der Weltenbummler und Unternehmer Chris Guillebeau. Er hat in seinem Leben schon 183 von 193 Ländern besucht und berichtet darüber, wie auch andere Menschen ein Leben führen können, das ihnen wirklich gefällt. Dabei geht es jedoch nicht nur um Reisen.

Als “Kämpfer des Status-Quo”, wie er sich selbst nennt, zeigt er in seinem Buch “Die Kunst, anders zu leben”, wie man auch ohne besondere Kenntnisse oder Budget etwas an seinem Leben ändern kann und ein außergewöhnliches Leben führt.

Dabei berichtet er einerseits über Denkweisen zu den verschiedenen Bereichen im Leben und gibt andererseits auch praktische Anweisungen, die jeder sofort umsetzen kann. Alle Lektionen werden dabei an interessanten Geschichten erklärt, die entweder von ihm oder anderen Menschen aus der ganzen Welt stammen.

Das Buch und die Geschichten ermutigen zur Furchtlosigkeit und wecken in einem die Abenteuerlust. Guillebeau animiert dazu, dass man Risiken eingeht und dadurch mehr von seinem Leben hat, als je zuvor.

Auch wenn das Buch kein Thema wirklich tiefgreifend und in allen Aspekten behandelt, bekommt man trotzdem sehr viele schöne Anregungen und Ideen zur Selbstverwirklichung. Häufig mussten wir beim Lesen eine kleine Pause machen und das Gelesene reflektieren.

Besonders jemand, der schon lange etwas machen möchte, aber sich nie so richtig getraut hat, wird das Buch lieben. Egal ob es nun ein eigenes Unternehmen, die Weltreise oder ein anderes riskantes Vorhaben ist.

Es ist nunmal so: Häufig malen wir uns die Dinge schlimmer aus, als sie in Wirklichkeit sind. Wir glauben, dass wir unsere Ziele nur schwer erreichen können oder etwas Schlimmes geschieht, wenn wir einen Fehler begehen. Doch oftmals stimmt das gar nicht. Im Gegenteil. Wir wachsen an Aufgaben, vor denen wir Angst haben. Nicht umsonst gibt es den Spruch: “Mache das, wovor Du Dich fürchtest.”

Auch in Sachen Bildung gibt der Autor interessante Anregungen. So soll man sich seine eigene “kleine Armee” von ca. 1.000 Menschen aufbauen, die einen mit Feedback und Verbesserungsvorschlägen unterstützt. Diese Menschen kann man dann immer ansprechen, sobald man neue Ideen hat, Anregungen braucht oder anders weiterkommen möchte. Dafür positioniert man sich gleichzeitig auch als Experte in einem bestimmten Bereich und öffnet sich dadurch viele Türen.

Insgesamt ist das Buch sehr zeitgemäß und spiegelt die Bedürfnisse der heutigen Welt wider. Alle, die sich nach einer 9 bis 15 Uhr Alternative umschauen, sollten sich das Buch zulegen! “Die Kunst anders zu leben” gibt es hier bei Amazon.de.


6 Kommentare bei "Die Kunst, anders zu leben"

  1. Alexander Schwarz 15.05.2012 um 19:08 ·

    Super Tipp! Ich selbst bin seit langem ziemlich genervt von den sogenannten “Internet Marketern”, die ihr Geld damit verdienen, dass sie den Menschen Hoffnung verkaufen, ohne wirklich zu liefern… Ich seh aber auch positive Vorbilder. Das sind für mich persönlich Menschen wie Steve Pavlina, Leo Babauta oder auch Chris Guillebeau. – Insofern unterschreibe ich eure Empfehlung. :)

    » Antworten

  2. Denny 19.05.2012 um 14:53 ·

    Ich kenne weder das Buch noch den Autor
    “Besonders jemand, der schon lange etwas machen möchte, aber sich nie so richtig getraut hat, wird das Buch lieben” – das bedeutet, das ich diesem Buch womöglich schon voraus bin :) – aber mal schauen was Internet dazu sagt…

    Immerhin ist es nun einer der seltenen Fälle, wo ich etwas in der Richtung auf Deutsch sehe

    DANKE

    » Antworten

  3. Artur N. 22.05.2012 um 09:08 ·

    Hallo Ihr beiden, die genannten Personen sind auf jeden Fall empfehlenswert und geben jedem, der sich für Persönlichkeitsentwicklung/Selbstverwirklichung interessiert, gute Tipps. Klar, die “schnell reich werden”-Nische im Internet Marketing ist sehr lästig und es scheint so, dass ihr Einfluss auch in Deutschland wächst…. Chris Guillebeau ist jedoch Autor mit sehr großer Reiseerfahrung. Er hat es scheinbar geschafft, Reisen und Leben miteinander zu verbinden. @Denny: Das Buch wurde auf Deutsch übersetzt ;)

    Viele Grüße!

    » Antworten

  4. Vladislav Melnik 04.06.2012 um 17:21 ·

    Hi Artur,

    danke für den Tipp! Kannte das Buch und Chris Guillebeau noch gar nicht.

    Ich mag die Idee, seine eigenen Regeln zu gestalten und sein Leben danach zu leben. Vor allem der Vorschlag mit der “kleinen Armee” finde ich richtig gut, daran muss man arbeiten!

    Die wenigen Amazon Rezessionen sehen auch aus, dass Buch ist direkt in meine Wunschliste gewandert! :)

    Gruß
    Vladislav

    » Antworten

    Artur N. | Antwort vom 8 Juni 2012, 19:36:

    Hallo Vladislav,
    Chris ist auf jeden Fall lesenswert. Momentan hat er auch ein neues Buch herausgebracht, was wir uns sicher auch noch anschauen werden. Die “kleine Armee” ist essentiell für Lebenskünstler und Menschen, die ohne festen Wohnsitz leben möchten. Ansonsten wird das nichts mit dem Kokosnussmilch trinken auf Thailand ;)

    » Antworten

  5. Andrea 29.06.2012 um 20:35 ·

    Von Chris Guillebeau habe ich vor kurzem durch seinen Blog erfahren… und mir letztens direkt sein aktuelles, neues Buch gekauft. “Die Kunst, anders zu leben” steht auch noch auf meiner Wunschliste.
    Ich kann mich den Vorrednern anschließen – Chris ist kein üblicher Internetmarketer, sondern ein ehrlicher, offener Blogger, der von seinem Blog leben kann, aber die Leute nicht ausnimmt.
    Übrigens trifft er sich an diesem Wochenende mit rund 1000 Leuten in Portland zum Austausch – seine kleine Armee umfasst mittlerweile deutlich mehr als die 1000 Menschen, die er am Anfang mal angepeilt hat.

    » Antworten

Hinterlasse hier Deine Antwort! Wir antworten auf jeden Fall